깍두기


Zutaten:

- 2 koreanische Rettiche - 7 asiat. Lauchzwiebeln (in 4 cm lange Streifen geschnitten)  
- 150 g Meersalz - 5 rote Chilischoten  
- 2 EL Zucker - 13 Knoblauchzehen  
- 1 EL Salz - 1 kleine Zwiebel  
- 4 EL koreanisches Chilipulver - 1 weißes Ende einer Lauchzwiebel  
- ca. 70 ml Fischsauce - 3 Ingwerstücke (jeweils so groß wie eine Knoblauchzehe)  

 

Zubereitung:

1. Die Rettiche waschen, in 2x2x2 cm große Stücke schneiden und zusammen mit dem Meersalz und 600 ml Wasser in einer großen Schüssel für 30 Minuten stehen lassen. Danach alles durchmischen und weitere 30 Minuten stehen lassen. Anschließend die Flüssigkeit entfernen, Rettichstücke waschen und 20 Minuten abtropfen lassen.

2. Chilischoten, Knoblauchzehen, Ingwer, Zwiebel und das weiße Ende einer Frühlingszwiebel mit dem Pürierstab zu einer Paste verarbeiten.

3. Zucker, Salz (nicht das Meersalz!!!), Chilipulver und Fischsauce mit der Paste vermischen.

4. Rettich, Lauchzwiebeln und Chilipaste vermischen, einen Tag bei Raumtemperatur stehen lassen und danach einige Tage im Kühlschrank lagern.

 

Das Rettich-Kimchi schmeckt direkt nach dem Mischen noch sehr salzig. Das ändert sich aber nach ein paar Tagen, wenn das Kimchi gut durchgezogen ist.